Sitzung Jugendhilfeausschuss am 25.11.2020

In der gestrigen JHA-Sitzung wurde u.a. das Projekt „Kids-Time“ ( Unterstützung von Familien mit psychisch erkrankten Elternteilen) beschlossen. Ich habe die Bezahlung des Projekts aber abgelehnt, denn es ist nicht immer der Landkreis für alles zuständig. In der Beschlussvorlage letztes Jahr bei der Einführung dieses Projekts hat ja die Verwaltung Ablehnung vorgeschlagen, da eine anderweitig Förderung gegeben ist und völlig ausreicht. Ich habe diesen Antrag bereits letztes Jahr abgelehnt und bleibe auch in diesem Jahr dabei. Auch wenn es sich bei den finanziellen Aufwendungen vielleicht nur um die sogenannten Peanuts handelt, aber bekanntlich macht ja auch Kleinvieh Mist. Der Landkreis muss an die vielen geplanten zukünftigen Aufgaben denken, die bestimmt nicht aus der sogenannten Hosentasche zu bezahlen sind.

Dem Teilhaushalt haben wir aber insgesamt zugestimmt, da auch viele Maßnahmen richtig und zielführend sind.

Sitzung Ausschuss Soziales, Integration u. Gesundheit

Das gewünschte Integrationsmonitoring wurde vorgestellt. Meine im Ausschuss vorgebrachten Fragen:

  1. Wir haben im Heidekreis 4.245 Zugewanderte in 4 Jahren. Von diesen Zugewanderten nehmen nur 1.360 an Sprachkursen teil. Zu stellende provokante Frage hier: können die anderen bereits deutsch? Sehr unwahrscheinlich oder wollen die gar nicht? Antwort: In der Zahl der Zugewanderten sind u.a. auch Kinder, denen Deutschkurse in den  Schulen/Kitas angeboten werden, die im Monitoring nicht erfasst worden
  2. Was passiert bei sogen. „Durchfällen „bei  Sprachkursen? Antwort: Ohne Kostenbeteiligung Antragsteller möglich.
  3. Schlechte Effizienz Sprachkurse: Viele Teilnehmer erreichen nur ein Sprachniveaus von A1 und A2 (niedrigsten Stufen, nur ganz einfache Verständigung möglich) / Wir müssen längere Geduld haben!!
  4.  Deutsch als Fremdsprache? 27 % unter A1! Antwort siehe 3.
  5. Schlechte Abschlüsse der ausländischen Schüler = meistens erreichen sie nicht mal Hauptschulabschluss / deren Anteil bei Schülern mit Schwächen in deutsch steigt kontinuierlich an
  6.  Begleitendes Deutsch für Azubis im dualen System wird weiterhin geschult

Fazit: Im Berufsbildungssystem sind die meisten nichtdeutschen Staatsbürger – anders als die deutschen- im Übergangssystem!!

Haushaltsberatung: Die vorgestellten Teilhaushalte waren schlüssig und wurden alle einstimmig genehmigt.