7. Bildungskonferenz im Heidekreis

Thema hier: Bildung und Digitalisierung. Ca. 200 Interessierte. Der Impulsvortrag von Marina Weisband hierzu hat mich sehr beeindruckt. Gelungene Veranstaltung.

Arbeitskreis Gesundheitsgipfel

Am 21.08.2019 an Sitzung im Kreishaus Bad Fallingbostel teilgenommen. . Über Modelle der zukünftigen Versorgung im Heidekreis (Gesundheit und Pflege) gesprochen – Stand und Perspektiven-. Nächstes Treffen Arbeitskreis am 06.11.2019.

Medienentwicklungsplan für Schulen im Heidekreis

Div. Teilnahmen am Arbeitskreis Medienentwicklungsplan. Der finale Entwurf wird jetzt dem Ausschuss für Schule, Bildung und Kultur vorgestellt. Auch über die vorläufige Planung zur Mittelverwendung Digitalpakt Schulen wird in dieser Sitzung berichtet.

Projektgruppe „Berufsausbildung Heidekreis“

Teilnahme am 09.09.2019 an Sitzung Schulentwicklungsplanung im Kreishaus Bad Fallingbostel. Das Ziel: Verbesserung der Ausbildungsqualität im Heidekreis in modern ausgestatteten Werkstätten in beiden Berufsschulen. Abstimmung von Lösungen  div. Institutionen (Innungen, Schulleiter/in BBS, Landesschulbehörde etc.) erfolgt. Jetzt Beschluss durch Ausschuss für Schule, Bildung und Kultur und anschließend durch den Kreisausschuss vorgesehen.

Bildung u. Digitalisierung

Zu der 7. Heidekreis-Bildungskonferenz in Soltau war ich gestern eingeladen. Eine gelungene Veranstaltung mit rund 200 Teilnehmern im Hotel Park Soltau. Hervorzuheben war der Impulsvortrag von Frau Marina Weisband  „Auswirkungen der Digitalisierung auf Bildung, Arbeit und Gesellschaft“. Eine gelungene Veranstaltung.

 

Spach-Schatzsuche

 

 

Sitzung Jugendhilfeausschuss (Kreis) am 11.09.2019
=========================================
Neben Vorstellung der zukünftigen Fachbereichsleiterin Sina Böhling wurde u.a. auch über das Förderprojekt Sprach-Schatzsuche abgestimmt. Das Projekt ist ausgerichtet auf Kinder im Vorschul- bis Grundschulalter, die Unterstützung im Spracherwerb und Sprachgebrauch benötigen und auf deren Eltern. Da das Projekt auch Familien mit Migrationshintergrund zur Zielgruppe hat, wurde eine Verknüpfung mit dem Integrationskonzept des Heidekreises hergestellt. Der Haushaltsansatz für dieses Programm beträgt TEUR 170. Der Verlängerung dieses Programms habe ich als einziger a b g e l e h n t und zwar aus folgenden Gründen:
Bei dem Projekt Sprachschatzsucher wird einfach ein alter Zopf fortgeführt. Die Startphase 2012 kann man noch befürworten, aber in den letzten 3 bis 4 Jahren hat ja eine geradezu inflationsnähre Zahl von Kursen in dieser oder ähnlicher Richtung stattgefunden. U.a. wurden zuletzt die aufgrund der Beitragsfreiheit KITA-Besuch beim Landkreis in der wirtschaftlichen Nothilfe eingesparten Mittel von 400.000 Euro wieder in den Bereich Deutschkurse investiert. Für mich ist das Projekt Sprachschatzsucher in der Sozialraumarbeit kosten n e u t r a l einzubinden, denn die Kosten der Sozialraumarbeit haben sich in den letzten Jahren schon bereits massiv erhöht. Die Sozialkosten nehmen schon einen beträchtlichen Teil im Landkreishaushalt ein. Wir sollten jetzt in den bevorstehenden, voraussichtlich wirtschaftlich schwierigeren Jahren, auch mal an Einsparungen denken.